Hier finden Sie unsere Reisebedingungen. Sie gelten für Skireisen, Kanutouren, Klassenfahrten, Feriencamps, Kindergeburtstage und Touren.

Reisebedingungen

Lieber Reisegast!
Wir, die Insider Traveller GmbH als Reiseveranstalter, möchten, daß Sie eine schöne Freizeit verbringen. Dafür ist Voraussetzung, daß Sie vorher wissen, welche Leistungen Sie von uns erwarten können und wofür wir geradestehen. Lesen Sie bitte deshalb die Reisebedingungen aufmerksam durch, da sie Inhalt unserer vertraglichen Vereinbarungen sind. Sie ergänzen die Paragraphen §§651 a ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs und §§4-11 der BGB-Informationspflichten-Verordung.


1. Anmeldung / Bestätigung / Zahlung
Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns auf der Grundlage unserer Reiseausschreibung im Prospekt oder im Internet den Abschluß eines Reisevertrages verbindlich an. Der Reisevertrag kommt durch die Annahme durch die "Insider-Traveller GmbH" zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung von der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot des Veranstalters vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Reisende innerhalb der Bindungsfrist dem Reiseveranstalter die Annahme erklärt. Die Korrektur von Druck- oder Rechenfehlern, die auch dem Reisenden erkennbar sind, bleibt bis zum Reisebeginn vorbehalten. Der Anmelder, welcher im Adressfeld der Reiserechnung benannt ist, übernimmt zusätzlich zu seinen eigenen auch die vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Zahlung, Rücktritt vom Vertrag usw.) für alle in der Anmeldung / im Reisevertrag aufgeführten Teilnehmer. Damit übernimmt er auch die Pflicht zur Weitergabe von Informationen an die von ihm angemeldeten Teilnehmer. Nachdem Sie die Buchungsbestätigung und den Reisesicherungsschein (Gemäß §651k des Bürgerlichen Gesetzbuches) erhalten haben, wird eine Anzahlung in Höhe von 20% der Gesamtsumme innerhalb der Frist von 8 Tagen fällig. Die Zahlung des Restbetrages muß 4 Wochen vor Beginn der Fahrt bei uns eingegangen sein, soweit vorher die Reise wegen Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl durch den Reiseveranstalter nicht abgesagt wurde. Bitte beachten Sie, daß Überweisungen bis zu 2 Wochen in Anspruch nehmen können.
Falls die Anmeldung/Bestätigung innerhalb dieser 4 Wochen erfolgt, ist der Gesamtbetrag sofort fällig. Die Nichtzahlung gilt nicht als Abmeldung. Der Anmeldende haftet somit für Schäden (z.B. Ansprüche von Transportunternehmern oder des Gastbetriebes), die uns durch Nichtzahlung entstehen.
2. Rücktritt des Teilnehmers
Sie können jederzeit von einer gebuchten Reise zurücktreten. Wir empfehlen zur Beweissicherung die Schriftform. Es gilt dabei immer der Eingang Ihres Rücktritts bei uns als Grundlage für die Berechnung nachfolgender Gebühren, die wir für bereits entstandene Tätigkeiten und Regreßkosten pro Person berechnen müssen. Die Gebühren berechnen sich nach Tagen vor Reiseantritt:
-           bis 31 Tage vor Reiseantritt: 20%;    - ab 30. bis 22. Tag vor Reiseantritt: 30%
- ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt: 50%;    - ab 14. bis   8. Tag vor Reiseantritt: 70%
- ab   7. Tag vor Reiseantritt und im Falle des unangekündigten Nichtantritts 90%
Es gilt das Eingangsdatum bei der INSIDER-Traveller GmbH als Stichtag.


Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, daß der Schaden tatsächlich geringer war. Die Rücktrittsgebühr beträgt in jedem Fall mindestens 25,00 Euro. Die pauschalierten Rücktrittsgebühren gelten auch für den Fall, daß der Reisende wegen fehlender Reisedokumente an der Teilnahme gehindert ist. Die Rückerstattung erfolgt generell durch Überweisung unter Abzug der genannten Kosten.
GRUPPENBUCHUNG: Grundsätzlich gelten die o.a. Regelungen. Wird aber durch den Rücktritt eines oder mehrerer Teilnehmer die Mindestgruppengröße gemäß unserer Auftragsbestätigung unterschritten, ist mindestens der Rechnungsbetrag für die Mindestgruppengröße fällig.
Bei Schulklassenfahrten können Schüler bis 4 Wochen vor Beginn der Fahrt kostenlos abgemeldet werden, sofern die Mindestgruppengröße nicht unter-schritten wird.
3. Umbuchung
Bis zum Reiseantritt kann der Reisende sich durch eine dritte Person ersetzen lassen. Eine Umbuchungsgebühr von 20,00 Euro ist in jedem Fall fällig. Die Ersatzperson tritt neben den Reisenden in den Reisevertrag ein. Der Reiseveranstalter kann den Wechsel in der Person ablehnen, wenn der Dritte den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen dem entgegenstehen. Sowohl die eintretende Ersatzperson als auch der Reisende haften dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner sowohl für den Reisepreis als auch für entstehende Mehrkosten.
4. Rücktritt des Reiseveranstalters
Wir können die Reise u.a. aus folgenden Gründen absagen:
4.1    Falls der Reiseteilnehmer den Reisepreis nicht vertragsgemäß bezahlt.
4.2    Wenn die Mindestteilnehmerzahl einer Reise nicht erreicht wird (Rücktritt bis 4 Wochen vor Reisebeginn). Die Rücktrittserklärung geht dem Kunden bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der Reise zu. Die jeweilige Mindestteilnehmerzahl ist auf der Reisebestätigung angegeben.
4.3    Wenn in Fällen höherer Gewalt oder sonstiger, vom Veranstalter nicht zu  vertretender Umstände, wie z.B. Krieg, Streiks, Katastrophen, Epidemien und ähnliches eine Beeinträchtigung der Reise gegeben ist oder die Reise nicht durchgeführt werden kann. Eine Rückerstattung bereits geleisteter Reisekosten erfolgt unter Verrechnung evtl. Rückerstattungen anderer Leistungsträger sowie den entstandenen Mehrkosten für eine vorzeitige Rückbeförderung, die von den Vertragspartnern je zur Hälfte getragen  werden.
4.4    Wenn nach Antritt der Reise der Reisende die Durchführung trotz Abmahnung nachhaltig stört oder sich vertragswidrig verhält. Evtl. Mehrkosten einer Rück-beförderung gehen zu Lasten des Kunden.
5. Leistungen / Änderungen
Für Umfang und Art der gegenseitigen Leistungen gelten ausschließlich die Beschreibungen, Abbildungen und Preisangaben im dazugehörigen Prospekt oder im Internet und der Reisebestätigung. Falls eine wesentliche Leistungsänderung oder eine Preisänderung eingetreten ist, die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurde, sind wir verpflichtet, diese unverzüglich unter Angabe der Gründe (die zur Berechnung des neuen Preises führen)  mitzuteilen, sofern dieses zeitlich und technisch möglich ist. Die Erhöhung des Reisepreises ist nicht zulässig, wenn die vereinbarten Leistungen innerhalb von 4 Monaten nach Vertragsschluß erbracht werden sollen. Ist die Änderung einem Kunden aus wichtigen und für uns erkennbaren Gründen nicht zuzumuten, kann der Kunde, sofern die Reise noch nicht angetreten ist, sofort ohne Rücktrittskosten vom Vertrag zurücktreten. Im Falle einer zwischen Vertragsschluss und Reiseantritt erfolgten Erhöhung der Beförderungskosten oder der Erhöhung von Abgaben oder Wechselkursen behalten wir uns vor, eine Änderung des Preises bis zum 21. Tag vor dem vereinbarten Reisetermin vorzunehmen, wenn diese für uns unumgänglich ist. Bei einer Erhöhung des Reisepreises um mehr als 5 % hat der Kunde das Recht zum gebührenfreien Rücktritt innerhalb von 10 Tagen. Bei Ausfall des Unterrichts in der jeweils angegebenen Sportart ohne Verschulden des Übungsleiters (z.B. Schneemangel, zu niedriger Wasserstand) besteht kein Anspruch auf Ersatz. Änderungen des Programms bestimmt allein der Übungsleiter.
Das gleiche gilt bei Verzicht auf die Teilnahme am jeweiligen Sportkurs. Unsere Fahrten betreffen auch Häuser mit Mehrbettzimmern. Es kann keine Garantie für die Belegung mit Einzel- oder Doppelzimmern gegeben werden, es sei denn, daß entsprechende schriftliche Vereinbarungen getroffen worden sind. Die Einteilung der Zimmer obliegt der Reiseleitung bzw. dem Gastbetrieb. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir Reisen durchführen, die ein größeres Maß an Toleranz und Einfühlungsvermögen in der Reise-gruppe von dem Reisenden voraussetzt.
6. Beanstandungen, Haftungsbeschränkung und Obliegenheiten des Kunden
Sie sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet bei auftretenden Mängeln an deren Minderung und Geringhaltung, sowie im Vorfeld auch an deren Vermeidung mitzuwirken. Sämtliche Beanstandungen aus nicht vertragsgemäßer Reiseerbringung sind unverzüglich vor Ort der örtlichen Reiseleitung oder uns mitzuteilen. Die Reiseleitung fertigt eine Niederschrift über Beanstandungen an, sofern es ihr nicht gelingt, die Beanstandungen an Ort und Stelle zu beheben. Sofern die Abhilfe einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert kann sie von uns abgelehnt werden. Die Reiseleitung oder unsere Leistungsträger sind jedoch nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen. Alle etwaigen Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach der vertraglichen Rückkehr bei uns geltend zu machen. Andernfalls sind sämtliche Ansprüche ausgeschlossen. Aus Gründen der Beweissicherung empfehlen wir die Schriftform. Evtl. Ersatzansprüche - gleich aus welchem Grund -, die sich nicht auf die Verletzung des Körpers beziehen, sind pro Kopf und Reise in ihrer Höhe auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, wenn wir allein wegen des Verschuldens eines Leistungsträgers für den Schaden verantwortlich sind oder wenn wir weder vorsätzlich noch grob fahrlässig gehandelt haben. Von der Haftungsbeschränkung ausgenommen sind Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Die Ansprüche verjähren 1 Jahr nach dem vertraglich vereinbarten Rückkehrdatum.
Insbesondere bei Ferienhäusern/Appartments ist der Gast verpflichtet, die Wohneinheit mit Inventar und Gemeinschaftseinrichtungen pfleglich zu behandeln. Er ist außerdem verpflichtet, den während des Aufenthalts durch sein Verschulden oder das Verschulden seiner Begleiter und Gäste entstandenen Schaden zu ersetzen. Es ist darauf zu achten, inwieweit Nebenkosten in den Leistungen enthalten sind. Bei der Abreise sind Ferienhäuser/Appartements in gereinigtem Zustand zu hinterlassen. Die Reiseleitung kann vor der Belegung der Unterkunft eine Kaution verlangen.
7. Haftung
Wir haften entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Wir haften für eine gewissenhafte Reisevorbereitung und -abwicklung, insbesondere für die gewissenhafte Auswahl anderer Leistungsträger (Busunternehmen, Gastbetriebe). Wir haben ein Verschulden der Leistungsträger zu vertreten, können uns aber insofern auf die gesetzlichen Vorschriften im nationalen und internationalen Bereich berufen. Für Leistungen (Fremdleistungen), die im Prospekt nicht ausdrücklich als Leistungen eingeschlossen werden, haften wir nicht. Die Mitnahme von Sportgeräten (z.B. Skier, Surfbretter, Kajaks) dem Gepäck und insbesondere Wertgegenständen geschieht auf eigene Gefahr.
8. Paß-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland werden vom Reiseveranstalter über Paß-, Visa-, Devisen-, Zoll- und Impfbestimmungen vor Reisebeginn unterrichtet. Andere Staatsangehörige erhalten diese Informationen bei den jeweilig zuständigen Konsulaten. Für die Einhaltung dieser Vorschriften ist jeder Reisende selbst verantwortlich.
9. Sonstiges / Gerichtsstand / Verbraucherstreitbeilegung

9.1 Gemäß der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten (kurz: ODR-Verordnung) informieren wir Sie hier im Zusammenhang mit unseren Onlineverkäufen über den Zugang zur Schlichtungsstelle: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

9.2 Die Insider Traveller GmbH ist nicht verpflichtet und nicht bereit an einem Streibeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

9.3 Für diesen Vertrag gilt deutsches Recht. Gerichtsstand für eine Klage des Reisenden gegen den Reiseveranstalter ist Essen. Wird der Reisende vom Reiseveranstalter verklagt, kann der Wohnsitz des Reisenden als Gerichtsstand gewählt werden. Davon ausgenommen sind Vollkaufleute oder juristische Personen oder Personen die in Deutschland keinen Gerichtsstand - auch wenn dies erst nach Vertragsabschluß eintritt - haben. In diesen Fällen wird Essen als Gerichtsstand vereinbart.
9.4 Auskünfte aller Art erfolgen nach bestem Gewissen, jedoch ohne Gewähr.
9.5 Jeder Teilnehmer ist für seinen Versicherungsschutz selbst verantwortlich.

 

Reiseveranstalter und Vermittler
INSIDER-Traveller GmbH, Amtsgericht Essen HRB 16902
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Philipp Jansen
Rüttenscheider Str. 192, 45131 Essen ; Tel. +49-(0)201-56420012; Fax. +49-(0)201-56420013